Berichte


Top Leistungen bei der Junior Masters

 

Die zwei Hemsbacher Kunstradfahrerinnen Hannah Adams und Anastasia Bechtold zeigten am vergangenen Samstag beim 3. Lauf der Junior Masters in Sulzbach am Main, dass sie mit zu den besten Sportlerinnen im 1er der Juniorinnen gehören. Der 3. Lauf war auch gleichzeitig das Halbfinale für die Deutschen Meisterschaften, zu denen sich nur die 20 besten Sportlerinnen qualifizierten. Hannah Adams trat nur beim 3. Lauf, also der DM-Quali an, da sie am 1. Lauf krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte und so für den 2. Lauf nicht mehr zugelassen war. Sie zeigte bis kurz vor Schluss ein traumhaftes Programm mit nur sehr geringen Abzügen. Beim letzten Übergang musste sie dann aber vom Rad steigen und diesen wiederholen. Dadurch viel die Wertung für die letzte Übung aus der Zeit, was wertvolle Punkte kostete. Am Ende fuhr Hannah mit 108,43 Punkten nahe an ihre persönliche Bestleistung heran. Enttäuschend war es dafür umso mehr, dass ihr weniger als ein Punkt fehlte, um noch als zwanzigste das letzte Ticket für die DM zu lösen. Anastasia Bechtold trat bei allen 3 Läufen an und fuhr eine konstant gute Serie.  Mit 142,90 eingereichten Punkten konnte sie in jedem Wettkampf überzeugen, was sich auch in ihren ausgefahrenen Punkten wiederspiegelte. Mit 126,46 Punkten, 130,37 Punkten und 131,57 Punkten erlangte sie die hervorragenden Plätze 9,10 und 11. Durch ihre sehr saubere Ausführung bewies Anastasia schon in ihrem ersten Jahr bei den Juniorinnen, dass sie zu den besten Kunstradfahrerinnen in Deutschland gehört und qualifizierte sich sicher für die Deutschen Meisterschaften am 13. + 14.05. in Rimpar. 


Bechtold und Adams müssen

hohe Abzüge hinnehmen            

                             

Beim 2. Lauf des BW-Cups in Empfingen konnten die beiden Hemsbacher Sportlerinnen Anastasia Bechtold und Hannah Adams ihre guten Leistungen aus den vergangenen Wettkämpfen nicht ganz abrufen. Beide mussten einmal in ihrem Programm vom Rad steigen. Zudem erhielten beide Sportlerinnen sehr hohe Abzüge in der Ausführungswertung. Da aber auch die Konkurrenz mit ungewöhnlich hohen Abzügen zu kämpfen hatte, konnte Anastasia ihren 6. Platz beibehalten und Hannah erreichte den 12. Platz. Mit 93,01 Punkten (Hannah) und 109,65 Punkten (Anastasia) waren beide mit ihren Ergebnissen nicht zufrieden. In der vierteiligen Serie haben aber alle Sportler ein Streichergebnis, welches die beiden Hemsbacher Sportlerinnen wohl für dieses Wettkampfergebnis nutzen werden. Am 07.05. wird in Nebringen dann der letzte Lauf der BW-Cup Serie stattfinden. [02.04.17]


Gute Leistungen beim Int. Pfälzer Super Cup

 

Beim Internationalen Pfälzer Super Cup in Böhl-Iggelheim gingen am vergangenen Sonntag neun Sportler und Sportlerinnen des TV Hemsbach an den Start. Für die Schüler war es der erste Wettkampf der Saison und die Generalprobe für die Bezirksmeisterschaften am 29.04. in Laudenbach. Die drei jungen Nachwuchssportler Julian Faden, Lina-Joy Gärtner und Jeannine Mlynek gaben ein gelungenes Wettkampfdebüt. Bei den Schülern U11 trat Julian das erste Mal an und fuhr mit 17,90 Punkten gleich auf den 3. Platz. In der gleichen Altersklasse fuhr Lina-Joy bei den Schülerinnen mit einem schönen Programm auf den 6. Platz. Ebenfalls auf dem sechsten Rang landete Jeannine eine Klasse höher bei den Schülerinnen U13 mit 26,34 Punkten. In der Klasse der 1er Schülerinnen U15 konnte Belana Florschütz ihr um 12 Punkte aufgestocktes Programm gut darbieten. Sie musste lediglich bei zwei Stützelementen Abzüge hinnehmen und erreichte mit 44,84 Punkten Platz 4. Daniel Herion konnte bei den Schülern U15 alle neuen Übungen gut abrufen, er bekam allerdings einige Abzüge für die Ausführung. In den kommenden Wochen gilt es das zu verbessern. Mit ausgefahrenen 51,50 Punkten erzielte er den 2. Platz. Im 2er der Juniorinnen mussten Jana Schaffert und Melina Mlynek bei einem Übergang vom Rad steigen und konnten so drei Übungen nicht zeigen. Von 48,30 aufgestellten Punkten erhielten sie am Ende 30,67 Punkte und wurden zweite. In der Disziplin 1er Juniorinnen konnte der TV Hemsbach einen Doppelsieg verbuchen. Hannah Adams, welche noch am Vortag krankheitsbedingt auf die Teilnahme an einem Wettkampf verzichten musste, kämpfte sich durch ihr Programm und konnte bis kurz vor Ende gut durchhalten. Mit guten 99,29 Punkten sicherte sie sich den 2. Platz. Den Sieg holte sich Anastasia Bechtold, die bereits am Samstag die C-Kader Quali bestritten hatte. Anastasia legte zum Vortag sogar noch eine Schippe drauf und fuhr mit grandiosen 134,75 Punkten eine neue persönliche Bestleistung. Die tollen Einzelergebnisse schlugen sich auch in der Punktzahl für die Mannschaftswertung nieder, wo der TV Hemsbach den großartigen zweiten Platz belegte. 


2 Hemsbacher Sportlerinnen unter den Top 10 in Baden-Württemberg

 

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften am vergangenen Sonntag in Stockach zeigten die beiden Hemsbacher Sportlerinnen Anastasia Bechtold und Hannah Adams der starken Württembergischen Konkurrenz ihr ganzes Können. Hannah Adams ging mit 120,30 Punkten an den Start und konnte eine sichere und einwandfrei ausgeführte Kür darbieten. Mit nur einem Abgang im Verlauf der 5-minütigen Fahrzeit fuhr sie ein hervorragendes Programm und konnte ihre Bestleitung auf 110,11 Punkte ausbauen. Dadurch konnte sie drei ihrer Kontrahentinnen hinter sich lassen und erlangte so den 10. Platz. Bei ihrer Vereinskollegin Anastasia lief es genauso gut. Mit 132,22 ausgefahrenen von 142,90 aufgestellten Punkten fuhr sie deutlich eine neue persönliche Bestleistung. In ihrem ersten Jahr bei den Juniorinnen konnte sich Anastasia dank ihrer beinah fehlerfreien Kür um zwei Plätze verbessern und erreichte so den vierten Rang, wobei sie das Treppchen um nur 0,5 Punkte verpasste. Beide Sportlerinnen haben sich zudem für das Halbfinale der Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Am Ende des Tages konnten auch die Trainerinnen sehr zufrieden sein und wiesen auch darauf hin, dass dies das Ergebnis vieler guter Trainingseinheiten war.


Start der BW-Cup Serie        

                                                                                 

Am heutigen Sonntag gingen zwei Sportlerinnen des TV Hemsbach beim 1. Lauf des BW-Cups in Unterweissach an den Start. Hannah Adams und Anastasia Bechthold traten beide in der Disziplin 1er Juniorinnen an. Hannah gelangen alle neuen Übungen einwandfrei. Bei Übungen, welche bereits seit Jahren zu ihrem Repertoire gehörten, unterliefen Hannah diesmal allerdings Fehler. So bekam sie nach Abzügen einiger Ungenauigkeiten am Ende ihrer Kür 94,20 Punkte. Damit verbesserte sie sich um einen Platz auf Platz 11. Auch wenn Hannah die angestrebte 100-Punkte Marke dieses Mal nicht erreichte, konnte sie dennoch Fortschritte in Ihrer Leistung machen. Anastasia zeigte eine saubere und sichere Kür, hatte aber Zeitprobleme und musste so eine Übung aus taktischen Gründen weglassen. Darüber hinaus erhielt sie prozentuale Abzüge, da sie einige Übungen nicht in der vollständigen Wegstrecke zeigte. Von den eingereichten 142,90 Punkten fuhr sie sehr gute 121,86 Punkte aus und konnte so ihren 6. Platz beibehalten. Für beide Sportlerinnen war es ein gelungener Auftakt der BW-Cup Serie und ein guter Testlauf für die Baden-Württembergischen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Stockach. (05.03.2017)


Drei Titel für Hemsbach

 

Gleich drei Mal standen die Hemsbacher Kunstradfahrer bei den Bezirksmeisterschaften der Junioren in Laudenbach auf dem Podest. Bei den 1er Juniorinnen traten Anastasia Bechtold und Hannah Adams an. Anastasia fuhr eine saubere Kür und zeigte das Programm mit dem höchsten Schwierigkeitsgrad des Tages. Nach einem Sturz bei einer Drehung und einer dadurch fehlenden Übung erzielte sie gute 121,13 Punkte. Ihren 1. Platz konnte Anastasia somit problemlos verteidigen und schaffte auch die Qualifikation zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften. Auch Hannah schaffte die Quali und holte sich mit einer fast fehlerfreien Kür den 2. Platz. Lediglich am Schluss musste Hannah vom Rad steigen und konnte so die letzte Übung nicht mehr zeigen. Mit 107,55 ausgefahrenen Punkten von 120,30 aufgestellten Punkten fuhr sie eine neue persönliche Bestleistung. Für das Doppel Jana Schaffert und Melina Mlynek war es der erste Wettkampf in der Altersklasse der 2er Juniorinnen. Sie zeigten sowohl auf einem, als auch auf zwei Rädern, eine saubere Kür und bekamen so vom Kampfgericht von 48,30 eingereichten Punkten tolle 42,32 Punkte. Für die beiden bedeutete das Platz 2 und persönliche Bestleistung. Die Qualifikationsmarke von 45 Punkten verpassten die beiden nur knapp.


Auftaktturnier in Wendlingen (22.01.2017)

 

Am vergangenen Sonntag nutzten zwei Sportlerinnen des TV

Hemsbach den frühen Wettkampf im schwäbischen Wendlingen um ihre neuen Kürprogramme für die anstehende Saison das erste Mal unter Wettkampfbedingungen zu erproben. Hannah Adams und Anastasia Bechtold gingen beide in der Klasse 1er

Kunstradsport Juniorinnen U19 an den Start. Für Anastasia war es ein gelungener Einstand in ihr erstes Jahr der höheren  Altersgruppe. Durch ihre schöne und ruhige Fahrweise zeigte Anastasia gleich, dass sie auch in der Klasse der Juniorinnen zu den besten Fahrerinnen gehörte. Lediglich bei zwei Übungen

zeigte sie eine Unsicherheit. Mit 126,09 ausgefahrenen von 142,90 aufgestellten Punkten sicherte sie nicht nur ihren vierten Platz hinter der starken bayrischen Konkurrenz, sondern setzte auch ihre persönliche Bestleistung um fast 20 Punkte nach oben. Auch Hannah fuhr gewohnt sicher und zeigte zugleich die neuen Übungen in sauberer Ausführung. Sogar eine bisher unsichere Übung gelang ihr einwandfrei. Unglücklicherweise fiel das Fahrrad nach einem Leichtsinnsfehler ungeschickt auf den Sattel, wodurch dieser sich verdrehte. Da es der Sportlerin leider nicht gelang den Sattel wieder in die gewohnte Position auszurichten, musste sie den folgenden Kopfstand weglassen. Auch zwei weitere Übungen, bei denen die Ausrichtung des Sattels wichtig ist, konnte Hannah so leider nicht zeigen. Zudem wurde durch den Zeitverlust die letzte Übung nicht mehr in die Wertung mit aufgenommen. Trotzdem konnte sie ihren 7. Platz mit ausgefahrenen 88,80 Punkte von 121,40 eingereichten Punkten halten.

Das Turnier war für beide Sportlerinnen eine gute Vorbereitung auf die kommenden Bezirksmeisterschaften am 05.02. in Laudenbach.


Generalprobe für das Wettkampfjahr 2017

 

Am letzten Samstag veranstalteten die Kunstradfahrer des TV Hemsbach zum zweiten Mal ein vereinsinternes Programmvorfahren.

Dabei präsentierten alle Sportler, die dieses Jahr an Wettkämpfen teilnehmen, ihre neuen Programme.

Für die Kunstradfahrer war es eine gute Gelegenheit ihre neuen Kürprogramme unter ähnlichen Bedingungen wie bei Wettkämpfen zu erproben. Viele Familienangehörige und Freunde der Sportler waren zum Zuschauen und Applaudieren gekommen.

Besonders Diejenigen, welche sonst nicht zu den meist weiter entfernt gelegenen Wettkampfstädten mitfahren können, nutzten so die Möglichkeit die Sportler in Aktion zu sehen. Alle Darbietungen wurden zudem aufgenommen, um so Fehler im Nachgang noch analysieren und besprechen zu können. 

Die Radabteilung wünscht allen Sportlern für die Saison 2017 viel Erfolg.


 

Weihnachtsfeier der Radsportabteilung

Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling… ertönte es am letzten Samstag bei den Radsportlern des TV Hemsbach. In geselliger Runde wurde gegessen, gelacht und auch gesungen. Für die aktiven Kunstradfahrer ging die Weihnachtsfeier bereits mittags los. Im "Malhaus am Blauen Hut" in Weinheim konnten die Sportler ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Anschließend wurde noch ein Weihnachtslied einstudiert, welches man am Abend der ganzen Abteilung vortrug. Gekommen waren nicht nur die Sportler und Trainer, sondern auch viele Funktionäre, Helfer und Eltern. Nach dem leckeren Essen wurden dann auch die Weihnachtsgeschenke ausgeteilt.

 

Die Radsportabteilung wünscht allen noch frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.


Bei der Eröffnung der „alla hopp!“-Bewegungs- und Begegnungsanlage an diesem Wochenende waren viele Vereine aus Hemsbach vertreten, unter anderem auch unsere Kunstradfahrer. Diesmal zeigten sie Ihr Können auf dem Einrad. Neben einem guten Gleichgewichtssinn gehört natürlich viel Fleiß zur Erlernung des Sportgerätes. Neben der Darbietung eines einstudierten Kürprogrammes wurden auch Kinder zum Ausprobieren animiert. Auch bei dem Jubiläumsfest der Stadtwerke Weinheim am 24 Juli werden unsere Sportler wieder dabei sein. (01.07.16)


„Der ewige Kreis“ – Sportgalaauftritt

 

Überaus positive Rückmeldungen und sehr viel Lob haben die Sportler und Sportlerinnen der

Kunstradabteilung für Ihren Auftritt am vergangenen Wochenende bei der Sportgala des TV

Hemsbach erhalten. Die elf Sportler im Alter zwischen 6 und 19 Jahren zeigten eine sechsminütige,

extra für diesen Anlass einstudierte Kür zur Musik von „König der Löwen“. Unter Anleitung von

Trainerin Stephanie Böhm wurden die verschiedenen Übungen und Abläufe in nur drei

Trainingseinheiten einstudiert. Um dem Thema noch mehr Ausdruck zu verleihen, wurden nicht nur

Musik und Licht, sondern auch das Outfit passend zum Motto gewählt.

Beginnend mit „dem ewigen Kreis“ zeigten alle Sportler unter Einsatz von Gleichgewichtssinn,

Beweglichkeit und Kraft, unterschiedliche Übungen und diese auch noch in verschiedenen

Formationen. Dabei waren immer mindestens zwei „Löwen“ auf der Bühne, zum Schluss sogar alle

elf. Zwischendurch wurde auch demonstriert, dass man sich sogar noch zu viert auf einem Rad

elegant durch die Halle bewegen kann. Am Ende konnten die Kunstradfahrer den tosenden Applaus

genießen.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle Sportler, Trainer, Eltern und Helfer die eine

außergewöhnliche Show, wie diese, erst möglich gemacht haben.


Anastasia Bechtold: Fünftbeste Deutschlands

 

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport der Schüler in Lengerich trat am vergangenen Samstag Anastasia Bechtold für den TV Hemsbach an. In der Disziplin 1er Kunstradsport Schülerinnen ging sie mit 120,10 Punkten und dem damit zweithöchsten Schwierigkeitsgrad an den Start. Gleich zu Beginn verlor Anastasia wertvolle Punkte, da sie vom Rad steigen musste und dadurch die Übung nicht mehr vollenden konnte. Ungeachtet dessen behielt sie ihre Konzentration bei und fuhr ihr weiteres Programm sehr sauber und fast fehlerfrei. Vom Kampfgericht bekam sie zum Schluss 100,67 Punkte und holte sich so einen tollen fünften Platz und verfehlte einen angestrebten Podiumsplatz nur knapp. Dennoch konnte sie sich am Ende freuen, da sie an der Siegerehrung teilnehmen durfte, bei der die besten sechs Sportlerinnen ausgezeichnet wurden. Für Anastasia war es ein erfreulicher Saisonabschluss, nach dem sie sich nun mit vollem Eifer auf die nächste Saison vorbereiten kann, welche sie dann in einer höheren Altersklasse absolvieren wird. 


Gelungener Abschluss der BW-Cup Serie

 

 

Im Kunstradfahren maßen sich am letzten Sonntag die besten Schüler und Schülerinnen aus ganz Baden-Württemberg. Beim 4. und letzten Lauf der diesjährigen BW-Cup Serie trat für den TV Hemsbach Anastasia Bechtold an. Die Spannung war im Vorfeld schon sehr groß, da die Wettkampfserie zur Qualifikation für den Landeskader zählte und nach dem bisherigen Zwischenstand noch alles offen war. Ohne Abgang und mit sauberer Ausführung ihrer Übungen, zeigte Anastasia all ihr Können. Sicher stand sie auch die 1 1/2 fache Lenkerdrehung, welche in den letzten Wettbewerben nicht geklappt hatte. Für ihre gute Leistung bekam sie vom strengen Kampfgericht 104,75 Punkte, was den 2. Platz in der Tageswertung bedeutete. Auch in der Gesamtwertung sicherte sich Anastasia den 2. Platz. Sie verbesserte sich um 22 Punkte zum Vorjahr und erzielte 309,11 Punkte. Sehr zufrieden war auch ihre Trainerin Stephanie Böhm, welche zudem den großen Trainingseifer ihrer Sportlerin lobte. Der Wettkampftag war außerdem eine gelungene Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften in zwei Wochen in Lengerich.


Badische Meisterschaften der Schüler

 

Erfolgreich starteten die Schüler und Schülerinnen des TV Hemsbach am vergangenen Wochenende bei den Badischen Meisterschaften in Gutach. In der Altersklasse U15 ging bei den Schülerinnen Anastasia Bechtold an den Start. Sie zeigte eine sehr sauber gefahrene Kür. Vor allem die Übungen mit einem hohen Schwierigkeitsgrad gelangen ihr einwandfrei. Dennoch bekam sie, mit nur einem Abgang, vom sehr streng wertenden Kampfgericht nur 105,40 Punkte. Ihren 1. Platz konnte Anastasia aber ohne Probleme mit 15 Punkten Vorsprung verteidigen. Zudem qualifizierte sie sich zum vierten Mal in Folge für die Deutschen Meisterschaften. In der gleichen Altersklasse trat bei den Schülern Daniel Herion an. Er konnte leider seine guten Trainingsergebnisse nicht darbieten und erzielte so nur 44,70 Punkte. Dadurch rückte Daniel einen Platz nach hinten und wurde Dritter. Bei den Schülerinnen U 13 zeigte Belana Florschütz ihr Können. Bei ihren ersten Badischen Meisterschaften legte sie gleich ein Traumprogramm hin und bekam so von 47,40 eingereichten 45,20 Punkte. Durch ihre gute Leistung überholte sie sogar 5 Sportlerinnen und wurde 12. 


Hannah Adams vertritt Nordbaden bei der DM

 

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport der Junioren trat für den TV Hemsbach Hannah Adams in der Disziplin 1er Kunstradsport Juniorinnen an. Als einzige Vertreterin Nordbadens konnte Hannah bei der tollen Atmosphäre in Aalen-Unterkochen ihr Können zeigen und fuhr eine saubere Kür. Mit nur einem Abgang bekam sie von der strengen Jury von 113,30 aufgestellten Punkten 99,26 Punkte und behielt damit Ihren 20. Platz bei. Für Hannah war es der erste Auftritt bei einer Deutschen Meisterschaft, da sie im letzten Jahr verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte. Den Titel bei den Juniorinnen holte sich Lara Füller vom RKV Poppenweiler.


Gesamtwertung der Junioren und Halbzeit für die Schüler

beim BW-Cup

 

Am 3. Lauf des BW-Cups in Haigerloch haben am letzten Sonntag wieder zwei Sportlerinnen des TV Hemsbach teilgenommen. Für die Junioren war es, zusammen mit der Baden-Württembergischen Meisterschaft, bereits die vierte Wertung und somit der letzte Durchgang. Bei den 1er Juniorinnen ging Hannah Adams an den Start, sie konnte aber ihre sehr guten Leistungen aus den letzten Wettbewerben nicht abrufen. Ein Übergang zwischen zwei Übungen gelang ihr nicht und so konnte Hannah auch die Folgeübungen nicht zeigen, was sie wertvolle Punkte kostete. Am Ende standen dann noch 86,91 Punkte auf der Anzeigetafel. Da Hannah den 1. Lauf des BW-Cups nicht mitgefahren war, hatte sie kein Streichergebnis und wurde im Gesamtergebnis 11te.

Auch Anastasia Bechtold konnte bei den 1er Schülerinnen U 15 ihre guten Leistungen nicht bestätigen. Ihre 1 ½ fache Lenkerdrehung musste sie schon frühzeitig abbrechen und auch einige Übungen, die bisher immer einwandfrei geklappt hatten, gelangen diesmal nicht ohne Abzüge. Vom Kampfgericht bekam sie von 120,90 eingereichten Punkten 97,55 Punkte. Dadurch verlor sie einen Platz und wurde dritte in der Tageswertung.

Da für die Schüler sowohl die Badischen Meisterschaften am 01.05. in Gutach, als auch der 4. BW-Cup am 08.05 in Filderstadt noch anstehen, bekommt Anastasia noch die Chance ihr Können bei diesen unter Beweis zu stellen.


Bezirksmeisterschaften der Schüler und Turnier der Jugend

 

Am vergangenen Wochenende standen für die Jugendlichen Kunstradfahrer des TV Hemsbach gleich zwei Wettkämpfe an. Am Samstag fanden die Bezirksmeisterschaften der Schüler in Rheinstetten statt. Bei den 1er Schülerinnen U13 ging Belana Florschütz an den Start. Sie fuhr eine fast fehlerfreie Kür und bekam dafür 45,20 Punkte. Damit verbesserte Belana ihre Bestleistung um ganze 5 Punkte. Zudem qualifizierte sie sich zum 1. Mal für die Badischen Meisterschaften und verpasst nur ganz knapp mit 0,05 Punkten Rückstand das Treppchen. In der Klasse 1er Schülerinnen U 15 traten Melina Mlynek und Anastasia Bechtold an. Melina startet mit einer reduzierten Anfangspunktzahl von 44,40, erzielte aber mit einem sauber gefahrenen Programm und nur einem Abgang gute 39,95 Punkte und den 4. Platz. Anastasia zeigte eine sichere und einwandfrei ausgeführte Kür. Lediglich bei einer Übung verpasste sie das Pedal, wodurch sie sich auf den Boden stellen musste. Vom Kampfgericht bekam sie zum Schluss 106,33 Punkte. Anastasia verteidigte somit ohne Probleme Ihre Führung und qualifizierte sich für den Badischen Meisterschaften. Als einziger Vertreter in der Disziplin 1er Schüler U15 fuhr Daniel Herion von 63,90 eingereichten Punkten gute 51,13 Punkte aus und sicherte sich problemlos die Quali zu den Badischen Meisterschaften am 01.05. in Gutach.

Am Sonntag traten die gleichen vier Sportler beim Turnier der Jugend in Worms an. Hier konnte sich vor allem Melina verbessern und mit ihrer guten Leistung, sowie nicht einmal 3 Punkten Abzug, eine neue persönliche Bestleistung erreichen. Sogar die Übung, welche am Tag zuvor noch nicht klappen wollte, gelang Ihr ohne Probleme und mit 41,92 Punkten wurde sie 12. Auch Anastasia zeigte wieder ihr Können. Mit nur einem Fehler, welcher ihr allerdings viele Punkte kostete, erlangte sie 103,30 Punkte und gewann mit über 30 Punkten Vorsprung. Erneut ohne Konkurrenz fuhr Daniel sein Programm und bekam 49,19 Punkte. Belana trat im größten Teilnehmerfeld des Tages an und konnte mit nur geringen Abzügen und einer Endpunktzahl von 39,07 ihren 11. Platz verteidigen. Für alle vier Sportler war es ein erfolgreiches Wochenende und, im Hinblick auf die anstehenden Landesmeisterschaften, eine gute Chance Wettkampferfahrung zu sammeln.


Hannah Adams fährt zur DM

 

Die Fortsetzung eines äußerst erfolgreichen Wettkampfjahres gelang Hannah Adams am vergangenen Samstag bei den 3. Junior Masters in Lemgo. Sie ging in der Klasse 1er Juniorinnen als 39. von insgesamt 45 Sportlerinnen an den Start. Hannah zeigte eine hervorragende Kür ohne Abgänge. Selbst die neuen, schwierigen Übungen meisterte sie fehlerfrei. Vom Kampfgericht bekam Hannah dafür 104,10 Punkte und erreichte erneut eine persönliche Bestleistung. Die Konkurrenz zeigte bei dem Wettkampf, welcher auch das Halbfinale für die Deutschen Meisterschaften war, Nerven und so zog Hannah an einigen Sportlerinnen vorbei. Zum Schluss hatte sie sich um insgesamt 15 Plätze verbessert und stand nun auf dem 24. Platz. Da bei dem Turnier auch internationale Sportlerinnen und Sportler antraten, welche natürlich nicht mit in die Qualifikation zur DM zählten, wurde Hannah die 20. beste deutsche Fahrerin und sicherte sich somit das letzte Ticket zur Deutschen Meisterschaft am 23. + 24.04. in Aalen-Unterkochen.


Gute Platzierungen beim 2. BW-Cup in Laudenbach

 

Zwei Sportlerinnen des TV Hemsbach haben sich am vergangenen Sonntag mit der äußerst starken württembergischen Konkurrenz gemessen. Während die Junioren bereits einen Wertungslauf des 4 teiligen Baden-Württemberg-Cups absolviert haben, stiegen die Schüler erst in die Wettkampfserie mit ein. Bei den 1er Schülerinnen U 15 ging Anastasia Bechtold an den Start. Nach einem sehr gelungenen Start ihres Kürprogrammes, musste sie einige Male den Boden berühren und bekam dafür vom Kampfgericht Punkte abgezogen. Von 119,40 eingereichten Punkte standen so am Ende 98,96 Punkte auf der Anzeigetafel. Da die Konkurrenz allerdings auch Fehler machte, konnte Anastasia ihren 2. Platz verteidigen. In der Disziplin 1er Juniorinnen fuhr Hannah Adams eine beinah fehlerfreie Kür. Bis auf einen Abgang zeigte sie alle ihre Übungen souverän den Kampfrichtern und Zuschauern. Sie bekam von 113,30 eingereichten Punkten 103,74 Punkte und erhöhte ihre persönliche Bestleistung um weitere 0,59 Punkte. Wegen ihrer guten Leistung verbesserte Hannah sich um 2 Plätze und wurde so zehnte im stärksten Teilnehmerfeld.


 

Hemsbach dominiert Pfalz Pokal

 

Der vergangen Sonntag war ein sehr erfolgreicher Wettkampftag für die Hemsbacher Kunstradfahrer. Beim Pfalz-Pokal in Schifferstadt erreichten die sieben Sportler fünf Podiumsplätze, davon standen sie viermal ganz oben. Bei den 1er Frauen fuhr Corinna Sparn ein fast fehlerfreies Programm mit einer neuen, schwierigeren Übung und konnte sich mit 130,32 ausgefahrenen Punkten den Sieg und eine neue persönliche Bestleistung sichern. Für das neu zusammengestellte Doppel aus Jana Schaffert und Melina Mlynek war es der erste Wettkampf. Sie zeigten in der Disziplin 2er Schülerinnen sowohl auf einem, als auch auf zwei Rädern, eine saubere Kür und bekamen so vom Kampfgericht von 39,50

eingereichten Punkten tolle 32,05 Punkte, was ihnen den 2. Platz brachte. In der Klasse 1er Schülerinnen U13 fuhr Belana Florschütz fehlerfrei und erzielte mit 40,56 von 47,40 Punkten eine neue Bestleistung und Platz 5. Die dieses Jahr schon sehr erfolgreiche Hannah Adams legte noch eine Schippe drauf und fuhr zum dritten Mal in diesem Jahr persönliche Bestleistung. Mit einer großartigen Kür holte sie mit 103,15 Punkten und über 40 Punkten Vorsprung den 1. Platz in der Disziplin 1er Juniorinnen und knackte zum ersten Mal die 100-Punkte Marke. Ebenfalls mit einem solch großen Vorsprung und neuer persönlicher Bestleistung siegte Anastasia Bechtold bei den 1er Schülerinnen U15. Sie fuhr ihre Übungen gekonnt und sicher, was ihr verdiente 107,40 Punkte von aufgestellten 119,40 Punkten einbrachte. Zurzeit ist Anastasia auf dem 2. Platz der Weltjahresbestenliste. Daniel Herion trat das erste Mal in einer höheren Altersklasse (1er Schüler U15) an und zeigte gleich was er gelernt hatte. Sein neues Programm konnte er sehr gut umsetzen, bis ihm kurz vor Schluss ein Leichtsinnsfehler unterlief. Zum Schluss standen trotzdem noch gute 49,94 Punkte und Platz 1 auf

der Anzeigetafel.

 


Hannah Adams: Persönliche Bestleistung

 

Als einzige Vertreterin der Hemsbacher Kunstradfahrerinnen ging am letzten Wochenende Hannah Adams bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Junioren in Ilsfeld an den Start. Noch vor Beginn der eigentlichen Kür bekam sie leider ihren ersten Abzug. Beim Aufbau der ersten Übung musste sie vom Rad steigen, was bereits als Fehler gewertet wird. Hannah ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und absolvierte ihr restliches Programm ohne Schwierigkeiten. Sie zeigte eine sauber ausgefahrene Kür und konnte auch Ihre neuen Übungen mit einem hohen Schwierigkeitsgrad fehlerfrei darbringen. Der Lohn dafür waren 95,75 Punkte, was für Hannah eine neue persönliche Bestleistung ist. Sie erzielte damit den 13. Platz und qualifizierte sich für das Halbfinale der Deutschen Meisterschaften am 02.04. in Lemgo.


Hannah Adams Vizebezirksmeisterin

 

Am vergangenen Samstag hat Hannah Adams den TV Hemsbach bei den Bezirksmeisterschaften der Junioren in Laudenbach hervorragend vertreten. Sie zeigte den Zuschauern und Kampfrichtern eine schöne und sauber ausgeführte Kür. Einzig bei zwei neuen Übungen musste Hannah vom Rad steigen und konnte so die letzte Übung nicht fahren. Vom Kampfgericht bekam sie von 115,30 eingereichten Punkten 92,21 Punkte, was für sie mit Abstand persönliche Bestleistung bedeutete. Somit sicherte sie sich den 2. Platz und löste das Ticket für die Baden-Württembergischen-Meisterschaften am 28.02. in Ilsfeld. Außer Konkurrenz startete Anastasia Bechtold (1er Schülerinnen U15) und fuhr gute 102,84 Punkte aus. Für Sie war es eine gute Übung für den 2. BW-Cup am 13.03., welcher ebenfalls in Laudenbach ausgetragen wird. 


Gelungener Saisonstart

 

Einen gelungen Saisonstart legten am vergangenen Sonntag drei Sportler des TV Hemsbachs hin. Beim 9. Wendlinger Winterpokal gingen Corinna Sparn ( 1er Frauen), Hannah Adams ( 1er Juniorinnen U19) und Anastasia Bechtold ( 1er Schülerinnen U15 ) an den Start. Alle drei nutzten das frühe Turnier, um die neuen Kürprogramme unter Wettkampfbedingungen zu erproben. Insbesondere für Corinna und Hannah war das Turnier eine gute Vorbereitung auf die kommenden Bezirksmeisterschaften am 06.02. in Laudenbach. In ihrem ersten Wettkampf bei den Frauen fuhr Corinna ohne Sturz und beinahe fehlerfrei von 139,60 eingereichten Punkten beachtliche 123,69 Punkte aus. Damit sicherte sie sich den 2. Platz hinter der mehrfachen Weltmeisterin Corinna Biethan (167,44 Punkte). Auch zum 1. Mal in einer höheren Klasse kämpfte sich die noch 14 Jährige Hannah bei den 1er Juniorrinnen U19 in die Top 10. Lediglich bei einigen neuen Übungen hatte sie noch Schwierigkeiten und bekam vom Kampfgericht 82,69 Punkte von 112,50 Punkten. Anastasia holte sich den Sieg bei den 1er Schülerinnen U 15. Sie kam direkt von dem mehrtägigen Training im Landeskader und legte dennoch eine saubere Kür hin. Ohne Sturz und ohne Fehler bei den neu erlernten Übungen fuhr sie mit 103,57 Punkten Bestleistung. Somit war es für sie ein gelungener Testlauf für die anstehende Kaderqualifikationsserie. 


Weihnachtsfeier der Radsportler

 

 

Am 19.12. lud die Radsportabteilung zur diesjährigen Weihnachtsfeier ein. Für die Sportler ging es bereits Mittags los. Alle 13 aktiven Kunstradfahrer trafen sich zum gemeinsamen Schlittschuhlaufen in Heddesheim. Anschließend stand noch eine Bastelrunde an. Es wurden Weihnachtskarten gebastelt und Plätzchen gegessen. Am Abend feierten die Sportler dann gemeinsam mit den Funktionären, Helfern und Eltern bei leckerem Essen.  Natürlich standen auch Weihnachtslieder und Geschenke an. Die Radsportabteilung wünscht allen noch frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.


Trainingswoche erfolgreich beendet


Vergangene Woche nahmen 6 Sportler der Kunstradabteilung an einem intensiven Trainingsprogramm teil. Neben Trainingseinheiten zu den Themen Kraft, Ausdauer und Koordination stand jeden Tag auch das klassische Techniktraining mit dem Kunstrad auf dem Plan. Dabei ging es nicht nur um das Erlernen neuer Übungen für die kommende Saison, sondern auch um die Stabilisierung von bereits erlernten Übungen und deren fehlerfreie Ausübung. Eingerahmt waren diese sportlichen Aspekte durch Aktivitäten wie gemeinsames Mittagessen und Picknick, Badminton spielen, den Besuch der Eisdiele und ein gemeinsamer Filmabend.

Ein großes Lob an alle Sportler, die daran teilgenommen und trotz Muskelkater und Hitze das gesamte Trainingsprogramm engagiert und fleißig absolviert haben!

Die Fortschritte und die persönlichen Erfolgserlebnisse werden mit Sicherheit Motivation und Ansporn für die kommenden Trainingswochen sein! Ein besonderer Dank gilt der Trainerin Stephanie Böhm, welche das komplette Trainingsprogramm erstellt hat.


Die besten Kunstradschüler Deutschlands trafen sich am vergangenen Wochenende in Elsenfeld, um den Deutschen Meistertitel unter sich auszumachen. Vom TV Hemsbach hatten sich zwei Sportlerinnen für die nationalen Titelkämpfe qualifiziert. Anastasia Bechtold war dabei unter den besten zehn Sportlerinnen gesetzt, so dass mit einem fehlerfreien Kürprogramm die Plätze 3- 5 in Aussicht lagen. Bis drei Übungen vor Schluss fuhr sie einer neuen persönlichen Bestleistung entgegen, ehe ihr der entscheidende Fehler unterlaufen sollte. Am Ende erhielt sie 94,89 Punkte und landete auf Platz 8. Damit gehört Anastasia dennoch zu den 10 besten Nachwuchstalenten Deutschlands und wird kommendes Jahr in ihrer letzten Schülersaison erneut einen Angriff auf das Podium starten. Besonders traurig verlief die DM für Hannah Adams. Sie verletzte sich am Vortag beim Training unglücklich und musste auf den Start bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft verzichten. Da die Wettkampfsaison der Kunstradsportler damit beendet ist, werden ab nun neue Übungen für 2016 trainiert, um auch in der nächsten Saison wieder Erfolge einfahren zu können.


Gute Leistungen beim BW-Cup Finale der Schüler


Am vergangenen Sonntag fand das BW-Cup Finale der Schüler in Ebnat statt. Vom TV Hemsbach gingen Anastasia Bechtold und Hannah Adams an den Start. Beide traten in der Disziplin 1er Schülerinnen U15 an. Anastasia musste gleich bei der ersten Übung vom Rad steigen, trotzdem bewies sie anschließen absolute Nervenstärke und absolvierte ihr restliches Programm ohne größere Schwierigkeiten. Der Lohn dafür waren 95,92 Punkte, was ihr Platz 2 der Tages- und auch der Gesamtwertung (287,50 Punkte) einbrachte. Sie überholte damit eine Sportlerin und musste sich nur der überlegenen Carina Steinhilber aus Tailfingen geschlagen geben (309,78 Punkte). Hannah fuhr eine sichere und fehlerfreie Kür und erreichte so eine neue persönliche Bestleistung. Von der äußerst strengen Jury bekam sie gute 84,44 Punkte was ihr Platz 6 in der Tageswertung und Platz 9 in der Gesamtwertung (239,11 Punkte) sicherte. Für beide war es eine gelungene Übung für die Deutschen Meisterschaften am 30.05. in Elsenfeld.


Drei Podiumsplätze bei den Badischen Meisterschaften der Schüler


Bei den diesjährigen Badischen Meisterschaften der Schüler in Gutach traten drei Sportler des TV Hemsbach an.

In der Disziplin 1er Kunstfahren Schüler U13 zeigte Daniel Herion eine saubere Kür und erreichte  52,33 von 58,60 Punkten. Er konnte durch seine gute Leistung an dem Favoriten der Gruppe vorbei ziehen und wurde Badischer Meister.  Bei den 1er Kunstfahren Schülerinnen U15 wurde Anastasia Bechtold mit 101,99 Punkten Badische Meisterin. Sie fuhr eine neue persönliche Bestleistung und qualifizierte sich somit sicher für die Deutschen Meisterschaften. Dritte wurde Hannah Adams mit 82,72 von 96,30 Punkten. Sie musste in der Mitte ihrer Kür eine Übung wiederholen und hatte so am Ende mit Zeitproblemen zu kämpfen. Dennoch erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung und auch die nötige Punktzahl für die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften am 29.05. in Elsenfeld.


Bestleistungen bei den Kreismeisterschaften der Schüler und 3. BW-Cup


Am vergangenen Wochenende standen für die Kunstradfahrer des TV Hemsbach gleich zwei Wettkämpfe an. Am Samstag fanden die Kreismeisterschaften der Schüler in Rheinstetten statt. Hier fuhr Daniel Herion bei den 1er Schülern U13 eine fehlerfreie Kür und bekam vom Kampfgericht dafür 54,67 von 58,60 Punkten. Er übertraf damit seine bisher beste Leistung um ganze 6 Punkte und qualifizierte sich mit Leichtigkeit für die Badischen Meisterschaften. Bei den 1er Schülerinnen U13 fuhr Belana Florschütz mit 33,44 Punkten Bestleitung und damit auf Rang fünf. In der Disziplin 1er Schülerinnen U15 fuhr Melina Mlynek eine saubere Kür und bekam mit nur einem Abgang 41,10 Punkte von 46 eingereichten Punkten. Dies bedeutete für sie den 5. Platz und persönliche Bestleitung. Direkt dahinter landete Jana Schaffert mit 40,06 Punkten und ebenfalls mit persönlicher Bestleistung. Sie zeigte eine solch sichere Kür, dass das Kampfgericht ihr nur knapp 2 Punkte abziehen konnte. Hannah Adams fuhr 82,10 Punkte aus. Trotz zweier Abgänge verpasste sie ihre Bestleistung nur knapp, musste allerdings einen Platz einbüßen und wurde so Dritte. Den Sieg holte sich Anastasia Bechtold. Sie fuhr mit 101,49 Punkten neue Bestleitung und knackte das erste Mal die 100-Punkte-Marke. Auch Hannah und Anastasia haben sich für die Badischen Meisterschaften am 10. Mai in Gutach qualifiziert.

Am Sonntag traten beim 3. BW-Cup in Unterweissach Corinna Sparn und Anastasia Bechtold an. Corinna zeigte bei den 1er Juniorinnen erneut, dass sie ihre Kür beherrscht und erreichte 120,49 Punkte. Dies brachte Ihr den 4. Platz ein und war eine gute Übung für die Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Worms. Anastasia musste bei den Schülerinnen U 15 einige Abzüge in Kauf nehmen, konnte aber ihren dritten Platz verteidigen. Sie bekam vom Kampfgericht 89,59 von 113,60 Punkten. 


Erfolgreicher Start bei Deutschen Meisterschaften


Am vergangenen Wochenende fanden die Deutschen Hallenradsportmeisterschaften in Worms statt. Neben den Radballern und Radpolospielern trafen sich auch die besten Kunstradfahrer Deutschlands. Vom TV Hemsbach hatte sich Corinna Sparn im Vorfeld qualifiziert und zeigte erneut, dass sie zu den 20 besten Fahrerinnen von ganz Deutschland gehört. Corinna zeigte eine fehlerfreie Kür und fuhr souverän 127,70 Punkte aus, so dass sie mit einem strahlenden Lächeln ihr Kürprogramm beendete. Damit erreichte sie eine neue persönliche Bestleistung und verbesserte sich um 3 Plätze auf den 12ten Rang. 


Corinna Sparn fährt zur DM


Die intensiven Trainingswochen im Vorfeld haben sich für Corinna Sparn am vergangenen Wochenende ausgezahlt. Bei den 3. Junior Masters in Bad Schussenried fuhr sie eine beinah fehlerfreie Kür und konnte sich somit den 20. Platz in dem mit 45 Starterinnen sehr starken Feld sichern. Sie musste lediglich bei einer Übung vom Rad steigen und bekam vom Kampfgericht gute 117,46 Punkte. Damit löste sie auch das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften am 02.05. in Worms. Wir wünschen Corinna an dieser Stelle schon einmal viel Erfolg.


Gleich zweimal Bestleistung


Beim diesjährigen Turnier der Jugend in Worms gingen für den TV Hemsbach alle 8 Sportler an den Start. Gleich vier von Ihnen traten in der Disziplin 1er Schülerinnen U15 an. Hier gewann Anastasia Bechtold trotz kleiner Fehler mit 95,34 Punkten. Hannah Adams fuhr mit einer schönen Kür persönliche Bestleitung und landete mit 82,45 ausgefahrenen Punkten von 92,20 eingereichten Punkten auf Platz 2. Melina Mlynek und Jana Schaffert landeten mit 32,32 und 30,66 Punkten auf den Plätzen 12 und 13. Die Geschwister Corinna und Katja Sparn zeigten bei den 1er Juniorinnen ihr Können. Corinna fuhr beinahe fehlerfrei und konnte lediglich die letzte Übung nicht vollenden. Das Kampfgericht gab ihr dafür 122,08 Punkte, was für sie Platz 2 bedeutete. Auch Katja zeigte eine saubere Kür. Leider vergaß sie eine Übung zu fahren und landete mit 121,11 Punkten knapp hinter ihrer Schwester auf dem 4. Platz. In der Disziplin 1er Schülerinnen U 13 hatte Belana Florschütz am Ende einer sonst schönen Kür zwei Abgänge und bekam so nur 26,23 von 39,50 Punkten. Bei den 1er Schülern U 13 erlangte Daniel Herion den 2. Platz. Er fuhr mit 48,46 Punkten persönliche Bestleistung.


2. BW Cup am 22.3.2015 in Empfingen endete mit TopTen Platzierungen trotz starker Konkurrenz

 

Eine gute Gelegenheit sich mit der äußerst starken württembergischen Konkurrenz zu messen haben am vergangenen Wochenende zwei Sportlerinnen des TV Hemsbach genutzt. Beim 2. BW-Cup in Empfingen gingen Hannah Adams und Corinna Sparn das erste Mal bei einem BW-Cup an den Start. Hannah Adams reichte 92,20 Punkten bei den 1er Kunstfahren Schülerinnen U15 ein und zeigte eine sehr schöne Kür. Sie konnte sich auch zu vergangenen Leistungen steigern, bekam allerdings von der sehr strengen Jury dafür nur 71,95 Punkte und landete somit auf Platz 10. Bei den 1er Kunstfahren Juniorinnen U19 fuhr Corinna Sparn mit 102,56 Punkten auf den 9. Rang. Sie hatte mit einigen Leichtsinnsfehlern zu kämpfen und musste daher hohe Abzüge in Kauf nehmen. Für beide Sportlerinnen war es eine gute Übung für anstehende Qualifikationswettkämpfe.

Aus gesundheitlichen Gründen konnte Anastasia Bechtold leider nicht antreten. Die Vorjahressiegerin bei den Schülerinnen U13 muss nun in den verbleibenden 3 Läufen Ihr Können in der Altersstufe U15 unter Beweis stellen. (23.03.2015)

 


Erfolgreicher Start der Kunstradfahrer

 

Bei den Kreismeisterschaften in Laudenbach starteten die Geschwister Corinna und Katja Sparn im 1er Kunstfahren Juniorinnen U19 mit ihren neuen Küren. Corinna fuhr souverän und konnte auch ihre vielen neuen Übungen ohne Fehler vorzeigen und bekam dafür vom Kampfgericht 124,83 Punkte von 135,70 eingereichten Punkten. Dies bedeutete für sie persönliche Bestleistung und Platz 3. Ihre Schwester Katja ging mit 144,60 Punkten an den Start. Trotz längerer Verletzungspause konnte sie den Trainingsrückstand nahezu aufholen und fuhr mit kleinen Schwierigkeiten 128,75 Punkte aus. Dies brachte ihr den Sieg. Beide haben sich für die Baden-Württembergischen Meisterschaften im März in Stockach qualifiziert. Wir wünschen Ihnen dafür schon jetzt viel Erfolg.


Am vergangenen Sonntag gingen beim Kieselbronner Kunstradpokal in Neulingen sieben Sportler des TV Hemsbachs an den Start. Für die Schüler war es der erste Wettkampf in dieser Saison und gleichzeitig eine gute Vorbereitung für die Kreismeisterschaften im April. In der Disziplin 1er Schüler U13 ging Daniel Herion an den Start und fuhr eine sehr schöne Kür. Er musste lediglich bei einer Übung absteigen und wurde mit 45,13 ausgefahrenen Punkten Zweiter. In der gleichen Altersklasse fuhr Belana Florschütz bei den Schülerinnen ihren aller ersten Wettkampf. Nach einer schönen Kür musste Sie lediglich am Ende Abzüge in Kauf nehmen. So erreichte sie Platz Zehn mit 29,11 Punkten. Ebenso Premiere war es für Jana Schaffert. Bei den Schülerinnen U 15 wurde sie mit hervorragenden 38,50 ausgefahrenen Punkten Elfte. In der gleichen Disziplin zeigten noch drei weitere Sportlerinnen ihr Können. Mit gut 15 Punkten Vorsprung dominierte Anastasia Bechtold das Starterfeld. Sie konnte Ihre schwierige Kür fehlerfrei zeigen und gewann mit 96,80 Punkten. Dritte wurde Hannah Adams die ebenfalls Ihr Können zeigte und lediglich eine neue Übung nicht ganz fertig fahren konnte (77,40 Punkte). Einen der geringsten Punktabzüge hatte Melina Mlynek. Nach einer so schönen Kür konnten die Kampfrichter ihr gerade einmal 2,26 Punkte abziehen, was ihr mit 39,44 Punkten den zehnten Platz und eine persönliche Bestleistung einbrachte. Im 1er Kunstfahren der Juniorinnen konnte Corinna Sparn ihren eingereichten Platz verteidigen und mit einer neuen schwierigen Übung 112,01 Punkte ausfahren, was für sie Platz Vier bedeutete.

Als einzige Vertreterin der Hemsbacher Kunstradfahrerinnen ging am vorigen Wochenende Katja Sparn bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Stockach an den Start. Mit  100,19 ausgefahrenen Punkten erlangte sie den elften Platz und konnte sich für das DM-Halbfinale am 11.04. in Bad Schussenried  qualifizieren.