Berichte


Gute Platzierungen beim ersten Übungslauf für die neue Saison

 

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen des Kunstradfahrens. Die Hemsbacher Kunstradfahrer machten sich am Samstag auf den Weg nach Baden-Baden, um beim Internationalen Rebland-Pokal in Varnhalt an den Start zu gehen. Der Wettkampf bot den Sportlern eine gute Gelegenheit ihre Kürprogramme mit den neu eingebauten Elementen zu testen. Den Anfang machte Jeannine Mlynek in der Klasse 1er Schülerinnen U13. Die Darbietung der neuen Übungen gelang ihr fast fehlerlos, lediglich zum Schluss musste sie durch einen Abgang und Zeitprobleme Abzüge hinnehmen. Mit 25,84 Punkten erreichte sie den 11. Platz. Der Sportlerin fehlt bisher noch die nötige Schwierigkeit um ganz vorne mitfahren zu können. Bei den Jüngsten, im 1er Schüler D, fuhr Julian Faden mit einem um sechs Punkte aufgestockten Programm konkurrenzlos auf den 1. Platz. Von 33,70 eingereichten Punkten erzielte er nach einer schönen Kür mit nur einem Abgang kurz vor Schluss, welchen er gekonnt überspielte, gute 25,56 Punkte. Ein traumhaftes Programm zeigte bei den Schülerinnen D Lina-Joy Gärtner. Die Sportlerin zeigte während der gesamten letzten Saison eine enorme Steigerung. Ihr um 15 Punkte aufgestocktes Programm fuhr sie fehlerlos und erreichte so mit 42,14 Punkten eine neue persönliche Bestleistung und sicherte sich mit acht Punkten Vorsprung den 1. Platz. Da der Wettkampf über zwei Tage ging, konnten die Sportler den ersten Wettkampftag bei einem gemeinsamen Abendprogramm ausklingen lassen. Am Sonntag ging als erstes Belana Florschütz im 1er Schülerinnen U15 an den Start. Nach einem Sturz bei ihrer letzten Übung und Zeitproblemen büßte Belana zwei Plätze ein und wurde mit 36,12 Punkten achte. In der Kategorie 1er Kunstradsport Juniorinnen traten Hannah Adams und Anastasia Bechtold an. Hannah entschied sich nochmals ihr altes Programm darzubieten. Dass sie ihre Kür beherrschte, zeigte sie eindrucksvoll. Mit 111,62 Punkten fuhr sie eine neue persönliche Bestleistung und sicherte sich den 2. Platz hinter ihrer Teamkollegin Anastasia. Diese hatte zwar in ihrer um einige Kraftelemente erweiterten Kür zwei Abgänge, zeigte aber ansonsten eine gute Leistung. Mit 118,63 Punkten war die Sportlerin zwar zufrieden, es gilt nun aber in den nächsten Wochen letzte Fehler zu beheben. Ihren letzten Wettkampf als Doppel bestritten Jana Schaffert und Melina Mlynek im 2er der Juniorinnen. Sie zeigten eine saubere Kür und konnten sich so mit 38,13 Punkten auf den zweiten Rang verbessern. Seit dem Sommer hat der TV Hemsbach ein weiteres Doppel mit Daniel Herion und Hannah Hug. Im 2er Schüler U15 (offen) mussten die beiden in der Ausführung noch einige Abzüge hinnehmen, die schwierigsten Elemente klappten jedoch fehlerfrei. Mit 20,21 Punkten wurden die beiden dritter. 


Download
Auf den Rädern die die Welt bedeuten
BAZ-Bericht v. 19.07.17
Scan.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Guter Saisonabschluss der Hemsbacher Kunstradfahrer

 

Am vergangenen Sonntag konnten die Kunstradfahrer des TV Hemsbach beim Mörfelder Pokal trotz großer Hitze und Temperaturen von über 33°C in der Halle einen guten Saisonabschluss verbuchen. Den Anfang machte Lina-Joy Gärtner bei den Schülerinnen U11. Sie fuhr ein fehlerfreies Programm und erreichte mit 28,57 Punkten den 13. Platz im 29 Starterinnen großen Feld. Eine Altersklasse höher fuhr Jeannine Mlynek eine neue persönliche Bestleistung. Für ihre sauber ausgefahrene Kür bekam sie 29,66 Punkte und konnte ihren 9. Platzt behalten. Genauso gut ging es nach der Mittagspause weiter. Das Doppel aus Melina Mlynek und Jana Schafffert landete bei den 2er Juniorinnen auf dem hoch verdienten 2. Rang. Mit ein paar Abzügen in der Ausführungswertung erzielten sie 38,74 Punkte. Anastasia Bechtold konnte nach Rückenproblemen das erste Mal ihr aufgestocktes Programm fahren. Mit nur geringen prozentualen Abzügen und ausgefahrenen 127,62 Punkten konnte die Sportlerin mit Leichtigkeit und über 30 Punkten Vorsprung ihren 1. Platz bei den Juniorinnen verteidigen. In der Kategorie 1er Schüler U15 konnte Daniel Herion seine Leistung nicht ganz abrufen, wurde jedoch konkurrenzlos Erster. Verletzungsbedingt konnten Julian Faden, Belana Florschütz und Hannah Adams nicht an den Start gehen, waren aber trotzdem zur Unterstützung ihrer Teamkollegen angereist.


Badische Meisterschaften im Kunstradfahren

 

Am vergangenen Sonntag traten zwei Kunstradsportler in Gutach bei den Badischen Schülermeisterschaften an. Bei den Schülerinnen U15 ging Belana Florschütz von Position 5 aus an den Start. Gleich zu Beginn ihres Programms hatte sie einen spektakulären Sturz, fuhr ihre restliche Kür danach aber nervenstark ohne weitere Fehler zu Ende. Lediglich zwei Übungen wurden aufgrund von Zeitproblemen nicht mehr gewertet. Am Ende standen gute 47,09 Punkte auf der Anzeigetafel. Damit konnte sie ihren eingereichten 5. Platz verteidigen. Daniel Herion hatte bei den Schülern U15 einen rabenschwarzen Tag erwischt. Lief in der fünfminütigen Kür bis zur Hälfte alles perfekt, so brachte ihn ein Sturz vollkommen aus dem Konzept. Weitere Folgefehler führten zu hohen Abzügen, so dass am Ende 44,88  Punkte übrig blieben. Obwohl er dennoch den Badischen Vizetitel mit nach Hause nahm, konnte er mit seiner Leistung nicht zufrieden sein. Am kommenden Sonntag starten alle Hemsbacher Kunstradsportler zum Saisonabschluss beim Mörfelder Pokal, bevor die Trainingsphase für das nächste Jahr beginnt.

 


Anastasia Bechtold vertritt Nordbaden bei der DM

 

Am vergangenen Wochenende ging im 1er Kunstradsport Juniorinnen Anastasia Bechtold als einzige Vertreterin Nordbadens bei den Deutschen Meisterschaften im Hallenradsport an den Start. Bereits am Freitag machte sie sich mit ihrer Trainerin Stephanie Böhm auf den Weg nach Rimpar, um sich mit den Bodenverhältnissen vertraut zu machen. Da bei den Hallenradsportmeisterschaften neben Kunstrad auch Radball und Radpolo ausgetragen wird und hierbei ein gewisser Geräuschpegel anfällt, stand am Samstag noch ein Zusatztraining an, damit die Sportlerin sich auch an diese Gegebenheiten gewöhnen konnte. Am Sonntag war es dann endlich soweit und Anastasia musste in ihrer fünfminütigen Kür all ihr Können abrufen. Die Sportlerin zeigte ein sicheres Programm mit nur einem Abzug in der Schwierigkeitswertung. Durch die hohen Ansprüche bei einer Deutschen Meisterschaft erhielt sie aber einige Abzüge in der Ausführungswertung. Am Ende standen dann gute 128,20 Punkte auf der Anzeigentafel. Im Feld der bis zu drei Jahren älteren Konkurrentinnen brachte ihr das den 12. Platz in ihrem ersten Jahr bei den Juniorinnen. Sowohl Sportlerin als auch Trainerin konnten zufrieden ihre Heimreise antreten. 


Adams und Bechtold unter den Top 10

 

Einen guten Abschluss konnten am letzten Sonntag die Hemsbacher Kunstradfahrerinnen beim BW-Cup-Finale in Nebringen verbuchen. Hannah Adams und Anastasia Bechtold konnten beide ihre Leistungen zum letzten Lauf verbessern und sich so eine top Platzierung in der Gesamtwertung sichern. Hannah Adams fuhr eine saubere Kür und zeigte alle Übungen gewohnt sicher. Die letzte Übung musste sie dann jedoch abbrechen und konnte diese auch beim zweiten Anlauf nicht vollenden. Mit 106,28 Punkten in der Tageswertung und 310,59 Punkten in der Gesamtwertung erlangte Hannah den 10. Platz und lies damit auch einige Kadersportlerinnen hinter sich. Ein gutes Ergebnis erzielte ebenfalls Anastasia Bechtold. Mit nur einem kleinen Fehler bot sie ansonsten

ein ausgezeichnetes Programm dar und erhielt dafür 131,33 Punkte. Im Gesamtergebnis erreichte die Sportlerin mit 385,41 Punkten einen guten 4. Platz. Damit war der TV Hemsbach der einzige Verein mit zwei Sportlerinnen unter den Top10.

Für Anastasia geht es diese Woche noch nach Rimpar, um sich bei den Deutschen Meisterschaften unter den 20 besten des Landes zu beweisen.

 


Belana Florschütz neue Bezirksmeisterin

 

Gleich zweimal waren die Hemsbacher Kunstradfahrer am vergangenen Wochenende unterwegs. Am Samstag gingen fünf Sportler und Sportlerinnen bei den Bezirksmeisterschaften der Schüler in Laudenbach an den Start. In der Altersklasse U11 trat bei den Schülerinnen Lina-Joy Gärtner an, die seit dem letzten Wettkampf ihr Programm um 6 Punkte aufgestockt hatte. Mit 33,40 aufgestellten Punkte fuhr sie sehr sauber und erhielt dafür 31,69 Punkte und somit eine neue persönliche Bestleistung. Auch Julian Faden fuhr bei den Schülern U11 persönliche Bestleitung. Mit 23,88 ausgefahrenen Punkten von 26,10 eingereichten Punkten holte er Silber. Im 1er der Schülerinnen U13 konnte Jeannine Mlynek die Bronze Medaille mit nach Hause nehmen. Von 34,10 Punkten erhielt sie nach nur einem Fehler gute 29,03 Punkte, was auch für Jeannine eine neue persönliche Bestleistung bedeutete. Für alle drei war es die erste Teilnahme an einer Meisterschaft. Bereits mehr Erfahrung brachte Belana Florschütz mit, die bei den 1er der Schülerinnen U15 Bezirksmeisterin wurde. Mit nur einem Abgang fuhr sie sonst ein sicheres Programm und erhielt dafür 51,46 Punkte. Damit schraubte Belana ihre persönliche Bestleistung um sechs Punkte nach oben und qualifizierte sich für die Badischen Meisterschaften. In der Kategorie 1er Schüler U15 trat Daniel Herion mit 70,50 eingereichten Punkten an. Nach einem sauberen Start musste er allerdings beim Lenkerstand vom Rad steigen. Unglücklicherweise fiel das Fahrrad dabei ungeschickt auf den Sattel, wodurch dieser sich verdrehte. Am Ende standen dann noch 52,40 Punkte auf der Tafel. Der zweite Platz und die Quali zur Badischen Meisterschaft waren ihm trotzdem sicher.

Am Sonntag begleiteten dann auch die Junioren des TV Hemsbach die Schüler zum Turnier der Jugend in Worms. Den Wettkampf, bei dem auch immer viele internationale Sportler teilnehmen, nutzten die Hemsbacher Sportler vor allem als Testwettkampf für anstehende Badische und Deutsche Meisterschaften. Daniel Herion konnte im Vergleich zum Samstag seine Leistung deutlich steigern und fuhr mit 57,20 Punkten persönliche Bestleistung. Belana Florschütz konnte ihre gute Leistung vom Vortag nicht ganz abrufen und verlor ein paar Plätze. Bei den 2er Juniorinnen gingen Melina Mlynek und Jana Schaffert an den Start. Beide konnten ohne große Fehler ihr Kürprogramm zeigen und hielten mit 36,84 Punkten ihren 6. Platz. Im 1er der Juniorinnen fuhr Hannah Adams eine saubere Kür. Mit 102,38 Punkten verbesserte sie sich um einen Platz und wurde fünfte. In der gleichen Disziplin verteidigte Anastasia Bechtold ihren 2. Platz mit 122,26 ausgefahrenen Punkten.